Sie wollte lüften

Frau stürzt durch Notausgang in den Tod

Leingarten - Für eine 62 Jahre alte Frau aus Baden-Württemberg hat sich hinter einem Notausgang ein tödlicher Abgrund geöffnet.

Die Frau wollte am Dienstag an ihrer Arbeitsstelle in Leingarten bei Heilbronn lüften, öffnete die Notausgangstür und stürzte fünf Meter tief in ein Bauloch, wie die Polizei mitteilte. Der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Der Grund für das Unglück: Das Podest vor der Tür war am Montagnachmittag abgebaut worden, wie ein Sprecher erklärte. Nun werde ermittelt, warum die Baustelle nicht ausreichend gesichert war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion