Frau stürmt mit Messer in Ausländeramt

Mit einem Messer bewaffnet ist eine Frau am Dienstagnachmittag in das Ausländeramt in Bad Schwalbach in Hessen gestürmt. Die Polizei ist in Kontakt mit der 58-Jährigen (Symbolbild).

Bad Schwalbach - Mit einem Messer bewaffnet ist eine Frau am Dienstagnachmittag in das Ausländeramt in Bad Schwalbach in Hessen gestürmt. Nach sechs Stunden überwältigte die Polizei die Frau.

Sie bedrohte zunächst eine Mitarbeiterin des Amtes. Später habe sie gedroht, sich selbst etwas anzutun, sagte ein Polizeisprecher. Der Sohn der Frau sollte am Dienstag in den Kosovo abgeschoben werden. Nach über sechs Stunden wurde die 58-Jährige von Beamten eines Sondereinsatzkommandos überwältigt und in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Verletzt wurde sie nach Angaben der Polizei nicht. Die Polizei hatte die Frau im ersten Stock des Gebäudes isoliert. Danach versuchten die Beamten, sie mit Verhandlungen zur Aufgabe zu bewegen. Ob der Sohn abgeschoben worden ist, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die Frau lebt seit mehreren Jahren in Taunusstein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare