Frau stürmt mit Messer in Ausländeramt

Mit einem Messer bewaffnet ist eine Frau am Dienstagnachmittag in das Ausländeramt in Bad Schwalbach in Hessen gestürmt. Die Polizei ist in Kontakt mit der 58-Jährigen (Symbolbild).

Bad Schwalbach - Mit einem Messer bewaffnet ist eine Frau am Dienstagnachmittag in das Ausländeramt in Bad Schwalbach in Hessen gestürmt. Nach sechs Stunden überwältigte die Polizei die Frau.

Sie bedrohte zunächst eine Mitarbeiterin des Amtes. Später habe sie gedroht, sich selbst etwas anzutun, sagte ein Polizeisprecher. Der Sohn der Frau sollte am Dienstag in den Kosovo abgeschoben werden. Nach über sechs Stunden wurde die 58-Jährige von Beamten eines Sondereinsatzkommandos überwältigt und in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Verletzt wurde sie nach Angaben der Polizei nicht. Die Polizei hatte die Frau im ersten Stock des Gebäudes isoliert. Danach versuchten die Beamten, sie mit Verhandlungen zur Aufgabe zu bewegen. Ob der Sohn abgeschoben worden ist, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die Frau lebt seit mehreren Jahren in Taunusstein.

dpa

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare