Sechs Jahre später

Frau im Keller einbetoniert: Ehemann angeklagt

+
Im Keller dieses Hauses soll der Mann seine tote Frau einbetoniert haben.

Bonn - Jahrelang lebte er in einem Haus mit seiner von ihm getöteten und im Keller einbetonierten Frau: Fast sechs Jahre nach dem Gewaltverbrechen hat die Staatsanwaltschaft einen 52-Jährigen angeklagt.

Der Beschuldigte aus Königswinter hat die Tat gestanden. Im Februar 2008 soll der Gastronom die damals 40-Jährige im Streit erwürgt und in einem Betonsockel im Keller eingemauert haben. Seinen zwei Kindern und Bekannten erzählte er, sie habe ihn nach einem Streit verlassen.

Hinweise aus der Familie, der Mann habe nach dem Verschwinden der Frau Veränderungen im Garten vorgenommen, führten schließlich zur Aufklärung. Prozess-Termine gab es zunächst keine.

dpa

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare