Frau getötet und angezündet

Crimmitschau - Grausam wurde ihrem Leben ein Ende gesetzt: Erst wurde die Frau umgebracht und dann angezündet. Der Feuerschein war aus der Entfernung zu sehen.

Eine Autofahrerin entdeckte den Feuerschein in einem Waldstück bei Crimmitschau (Landkreis Zwickau) in der Nacht zum Sonntag. Das Opfer starb durch “stumpfe Gewalt gegen den Körper“ und sei bereits tot gewesen, als es angezündet wurde, teilte die Polizeidirektion Südwestsachsen am Montag mit.

Die Identität der Frau ist noch unklar, vom Täter gibt es bislang keine Spur. Laut Polizei war die Ermordete schlank, hatte grellrot gefärbte Haare und an den Armen auffällige Tätowierungen. Die Ermittler prüften, ob es sich um eine etwa 20-Jährige aus Zwickau handeln könnte, die seit Sonntag vermisst wird. Die Kriminalisten sehen in der Verbrennung den Versuch, eine Gewalttat zu verdecken.

dpa

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Kommentare