Nach tagelanger Suche

Frau findet vermissten Ehemann im Gefängnis

Karlsruhe - Zehn Tage lang hat eine junge Frau aus Karlsruhe ihren Ehemann vermisst und ihn schließlich als Dieb im Gefängnis wiedergefunden.

Die 25-Jährige kam wegen einer Vermisstenanzeige zur Polizei, die schnell den aktuellen Aufenthaltsort des 34-Jährigen ermittelte und die Anzeige ad acta legte: Der Vermisste saß nämlich in der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Der 34-Jährige wurde demnach Ende Juni beim Diebstahl eines Fahrrads von der Polizei festgenommen; solche nächtlichen Streifzüge soll er vorher schon mehrfach unternommen haben. Seiner Frau habe er weder davon noch von seinem „temporären Umzug“ etwas gesagt, erklärte der Polizeisprecher. Die Beamten teilten der Ehefrau neben der Anschrift auch die Besuchsmodalitäten im Gefängnis mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare