Verhängnisvoll

Frau erstattet Anzeige und wird selbst festgenommen

Hamburg - Einer 20-Jährigen wurde ihre eigene Anzeige wegen sexueller Belästigung zum Verhängnis - sie wurde festgenommen. Das ist die skurrile Geschichte dahinter.

Ihre eigene Anzeige wegen sexueller Belästigung ist einer per Haftbefehl gesuchten Frau in Hamburg zum Verhängnis geworden. Die 20-Jährige hatte in der Nacht zum Samstag einen 30-Jährigen angezeigt, weil er ihr am Hauptbahnhof an die Brüste gefasst habe, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Beamte konnten den Mann kurze Zeit später fassen und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein. Bei der Überprüfung der Personalien der Frau stellten sie jedoch fest, dass die Hamburgerin seit Anfang Dezember per Haftbefehl wegen Raubs und gefährlicher Körperverletzung gesucht wird. Sie war zu einem Prozess nicht erschienen. Die Frau wurde in Untersuchungshaft gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare