Zeugen sollen sich melden

Frau überfallen und ausgeraubt: Täter stellt sich - neue Details

+
Die Polizei fahndet mit diesem Foto nach einem der Täter.

Eine Frau wird in Frankfurt-Unterliederbach brutal überfallen. Die Polizei hat ein Fahndungs-Foto veröffentlicht. Jetzt gibt es neue Details.

Update, 29. März, 10:29 Uhr: Einige Tage hatte die Polizei nach einem Mann gesucht, der an einem Diebstahl von 20.000 Euro in Frankfurt Unterliederbach beteiligt sein soll. Nun hat sich der Tatverdächtige der Polizei gestellt. Es handelt sich um einen 21-Jährigen aus Groß-Gerau. Nun wird die genaue Tatbeteiligung des jungen Mannes geklärt.

Erstmeldung vom 27.3.19

Frankfurt - Am Montag, 22. Oktober 2018, gegen 14 Uhr, wird eine 32-Jährige vor einer Bankfiliale in der Königsteiner Straße beklaut. Sie wollte dort um die 20.000 Euro einzahlen, jedoch riss ihr ein Unbekannter den Beutel mit dem Geld aus der Hand, bevor sie die Bank betreten konnte. Der Dieb rannte, wie fnp.de* berichtet, mit seiner Beute davon. Die 32-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich um zwei Täter handelte. Die beiden Männer rannten auf die Frau zu, einer riss ihr den Beutel aus der Hand, während der andere nicht weiter auffiel.

Polizei Frankfurt fahndet öffentlich und sucht nach Zeugen

Die Polizei Frankfurt veröffentlicht fünf Monate nach der Tat ein Fahndungsfoto und beschreibt die Tatverdächtigen wie folgt: Beide sind männlich, einer ist zwischen 15 und 19 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er trug eine dunkle Basecap, eine schwarze Jacke, schwarze Jogginghose und dunkle Turnschuhe. Außerdem hatte er dunkle Haare. Der zweite Täter ist zwischen 20 und 25 Jahre alt mit sehr kurzen, gescheitelten Haaren und Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Winterjacke, einer dunklen Sporthose der Marke Addidas und schwarzen Sportschuhen.

Lesen Sie auch: Frau wird bewusstlos geschlagen*: Drei Stunden später sieht sie, was passiert ist

Im Laufe der Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei, Fotos vom zweiten Tatverdächtigen zu erlangen und bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise nimmt die Polizei Frankfurt unter der Telefonnummer 069/755-51499 entgegen.

Das könnte Sie auch auf fnp.de* interessieren

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

Hilfe für Kurden: Assad verlegt Truppen an türkische Grenze

Hilfe für Kurden: Assad verlegt Truppen an türkische Grenze

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Meistgelesene Artikel

Deutschland-Wetter: Erst Sommer-Temperaturen, doch Schnee-Umschwung droht

Deutschland-Wetter: Erst Sommer-Temperaturen, doch Schnee-Umschwung droht

Schwerer Unfall auf der A49: 23-Jähriger gestorben - Geisterfahrer wegen Verdacht auf Mord in U-Haft

Schwerer Unfall auf der A49: 23-Jähriger gestorben - Geisterfahrer wegen Verdacht auf Mord in U-Haft

Deutschland-Wetter: Sturmtief Peter bringt Dauerregen - kommt die Herbst-Wende?

Deutschland-Wetter: Sturmtief Peter bringt Dauerregen - kommt die Herbst-Wende?

Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod

Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod

Kommentare