Massenpanik bei DSDS-Autogrammstunde: 60 Verletzte

1 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.
2 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.
3 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.
4 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.
5 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.
6 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.
7 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.
8 von 16
Sie wollten nur ein Autogramm von den "DSDS"-Stars - doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt. Bei der Autogrammstunde im Oberhausener Einkaufszentrum CentrO am Sonntag war der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten so groß, dass Panik ausbrach, teilten Polizei und Feuerwehr mit. 28 Fans zwischen 12 und 17 Jahren mussten mit Knochenbrüchen, Kreislaufzusammenbrüchen oder einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt wurden rund 60 Fans verletzt.

Massenpanik bei DSDS-Autogrammstunde: 60 Verletzte

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern