Fotograf springt von Schiff und ertrinkt

+
Fotograf springt von Schiff und stirbt.

Würzburg - Der Fotograf war für eine Hochzeitsfeier auf einem Schiff engagiert. Als ein Teil seiner Ausrüsung ins Wasser fiel, sprang er hinterher. Er ging sofort unter und überlebte nicht.

Ein Fotograf ist bei der Arbeit für eine Hochzeitsgesellschaft auf einem Schiff im Main tödlich verunglückt. Am Samstagabend gegen 18.50 Uhr fiel ihm ein Teil seiner Ausrüstung ins Wasser, wie die Polizei berichtete, nach Ermittlungen der Wasserschutzpolizei sehr teure und hochwertige Geräte.

Der Fotograf sah vom Heck aus seine Ausrüstung noch im Wasser treiben, und sprang vom Schiff. Er ging laut Polizei sofort unter. Der Kapitän drehte sofort bei, konnte aber den 40-Jährigen nicht mehr sehen.

Ein Großaufgebot von etwa 50 Einsatzkräften der Feuerwehr und Rettungsdiensten mit Booten und Tauchern sowie mehreren Streifenwagen rückte an. Wenig später konnten Teilnehmer den leblosen Fotografen aus dem Wasser retten. Er wurde reanimiert, aber im Krankenhaus starb er.

AP

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare