Wieder gefährliche Laserpointer-Attacke

Duisburg/Düsseldorf - Mit einem Laserpointer hat am Freitagabend ein Unbekannter über Duisburg ein in Düsseldorf gestartetes Flugzeug angestrahlt.

Die Maschine befand sich im Steigflug in etwa 2,7 Kilometern Höhe, als die Besatzung den starken grünen Lichtstrahl bemerkte. Der Pilot setzte den Flug nach Stockholm aber fort. Vermutlich sei der Laserstrahl aus den Duisburger Stadtteilen Marxloh oder Hamborn gekommenin, so die Polizei am Samstag. Eine Fahndung blieb zunächst ohne Ergebnis.

Erst im Januar war ein Mann in Hamm wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr zu einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden, nachdem er den Piloten eines Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hatte. Nach Informationen der Deutschen Flugsicherung hat es ähnliche Vorfälle in den vergangenen Jahren mehrfach gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare