Flughafen: Frachtdiebe mit 170 Edelsteinen erwischt

Frankfurt/Main - Dicker Fang für die Polizei: Zwei mutmaßliche Frachtdiebe mit 170 Edelsteinen haben die Beamten am Frankfurter Flughafen erwischt.

Kurz vor einer Kontrolle hätten die beiden von ihrem Motorroller zwei Beutel weggeworfen, berichteten die Beamten am Donnerstag. Ein dritter Beutel fand sich unter dem Sitz des Rollers und enthielt wie die beiden anderen bunte Edelsteine, die aus einer Luftfrachtsendung stammten. Den Wert bezifferten die Ermittler auf gut 10 000 Euro.

Die beiden Verdächtigten berichteten nach Kripo-Angaben zunächst von einem Unbekannten, der die Beutel durch den Flughafenzaun gereicht habe. Spätere Ermittlungen ergaben aber, dass die beiden 18 und 19 Jahre alten Männer selbst als Leiharbeiter in der Frachtabfertigung einer Spedition gearbeitet hatten. Der Jüngere beschuldigte den 19-Jährigen, ihn zu der Tat angestiftet zu haben. Nach den Vernehmungen wurden die beiden gleich zweimal entlassen - aus dem Polizeigewahrsam und von ihrem Arbeitgeber.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare