Er soll seine Ex getötet haben

Flüchtiger Kölner auf Autobahn bei Bayreuth gefasst

Bayreuth/Köln - Ein 39-jähriger Kölner, der seine Ex-Freundin getötet haben soll, ist am Dienstag in Oberfranken gefasst worden. Er war zur Fahndung ausgeschrieben.

Polizisten hätten den Mann am frühen Dienstagmorgen auf der Autobahn bei Bayreuth erkannt und festgenommen, sagte ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft. Der Mann wird verdächtigt, am Montagabend seine frühere Partnerin mit mehreren Messerstichen getötet zu haben.

Die 29-Jährige hatte sich gerade von dem 39-Jährigen getrennt. Die Frau wollte am Montag persönliche Sachen aus einer Kölner Wohnung holen. Dort fanden Polizisten ihre Leiche, nachdem Verwandte die Frau als vermisst gemeldet hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare