Flucht: Mann schwimmt mit Handschellen

Verden - Ein Häftling ist bei seinem Transport den Justizbeamten gleich zweimal entwischt. Als er mit Handschellen durch einen Fluss schwamm, hatte er aber keine Chance mehr.

Die Flucht vor der Polizei durch die Aller hat einem 18 Jahre alten Straftäter im niedersächsischen Verden nichts genützt: Die Beamten warteten schon am anderen Ufer auf den Schwimmer, als er den etwa 40 Meter breiten Fluss trotz angelegter Handschellen durchquerte.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch sollte der junge Mann am Dienstag in die Justizvollzugsanstalt Verden gebracht werden. Doch auf dem Parkplatz der Anstalt sei er plötzlich davongerannt. Zunächst sei es noch gelungen, ihn in der Fußgängerzone zu stellen. Doch er habe sich losgerissen und sei in die Aller gesprungen.

dpa

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare