Flucht: Mann schwimmt mit Handschellen

Verden - Ein Häftling ist bei seinem Transport den Justizbeamten gleich zweimal entwischt. Als er mit Handschellen durch einen Fluss schwamm, hatte er aber keine Chance mehr.

Die Flucht vor der Polizei durch die Aller hat einem 18 Jahre alten Straftäter im niedersächsischen Verden nichts genützt: Die Beamten warteten schon am anderen Ufer auf den Schwimmer, als er den etwa 40 Meter breiten Fluss trotz angelegter Handschellen durchquerte.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch sollte der junge Mann am Dienstag in die Justizvollzugsanstalt Verden gebracht werden. Doch auf dem Parkplatz der Anstalt sei er plötzlich davongerannt. Zunächst sei es noch gelungen, ihn in der Fußgängerzone zu stellen. Doch er habe sich losgerissen und sei in die Aller gesprungen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare