Rund 17.500 Menschen betroffen

Fliegerbombe in Chemnitz gefunden - Stadtteil geräumt

Chemnitz - In der sächsischen Stadt Chemnitz ist nach dem Fund einer Fliegerbombe am Dienstagabend der Stadtteil Kaßberg evakuiert worden.

Nach dem Fund einer Fliegerbombe in Chemnitz ist die Räumung des dicht besiedelten Stadtteils Kaßberg abgeschlossen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst beginne nun mit der Entschärfung, teilte die Stadtverwaltung am Abend auf Twitter mit.

Bauleute waren am Morgen bei Baggerarbeiten auf die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Die Fundstelle wurde großräumig abgesperrt, Bus- und Straßenbahnverkehr in dem Gebiet wurden eingestellt. Wohn- und Bürohäuser, vier Schulen und fünf Kitas wurden geräumt. Nach Angaben der Stadt waren rund 17.500 Menschen betroffen.

Tweet

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung im Herbst 2019: Wann werden die Uhren wieder umgestellt?

Zeitumstellung im Herbst 2019: Wann werden die Uhren wieder umgestellt?

Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn

Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn

Typisch München? Kanzlei schmeißt Party - Nachbarn finden angemessene „Entschädigung“ vor ihrer Tür

Typisch München? Kanzlei schmeißt Party - Nachbarn finden angemessene „Entschädigung“ vor ihrer Tür

NPD-Politiker Jagsch: Antrag auf Abwahl von Ortsvorsteher läuft

NPD-Politiker Jagsch: Antrag auf Abwahl von Ortsvorsteher läuft

Kommentare