Flaschenpost taucht nach 31 Jahren auf

Rathenow - Eine gut 30 Jahre alte Flaschenpost ist in einem Brandenburger See aufgetaucht. Sie enthielt nur einen Satz - dieser aber ist ernst.

Dies berichtet die „Märkische Allgemeine“ am Mittwoch. Ein damals elfjähriges Mädchen habe die Flasche im August 1981 in den Hohennauener-Ferchesarer See bei Rathenow im Havelland geworfen.

Da das Kind seine Adresse in der Flasche hinterlassen hatte, konnten die Finder die Absenderin ermitteln. Die heute 42-Jährige wohne in Zossen, arbeite als Industriekauffrau und habe zwei Kinder. Der Text der Flaschenpost laute: „Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.“

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare