Mit Flaschen und Stahlketten: Jugendliche schlagen Mann zusammen

Kiel - Mit Flaschen und Stahlketten haben fünf junge Männer in der Kieler Innenstadt einen 42-Jährigen zusammengeschlagen und ihm schwere Kopfverletzungen zugefügt.

Die mutmaßlichen Täter seien im Alter zwischen 15 und 21 Jahren, teilte die Polizei am Samstag mit. Ohne ersichtlichen Grund seien sie am Freitagabend auf den Mann losgegangen, der vor einer Gaststätte Flaschen sammelte. Zeugen alarmierten die Polizei. Medienangaben zufolge zeichneten Überwachungskameras die Tat auf.

Zwei der jungen Männer konnten zunächst flüchten. Es gelang den Beamten jedoch, alle fünf mutmaßlichen Angreifer vorläufig festzunehmen. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Trotz seiner erheblichen Verletzungen bestehe aber keine Lebensgefahr.

In der vergangenen Zeit haben brutale Übergriffe immer wieder für Entsetzen gesorgt. Erst im April kam es an zwei Berliner U-Bahnhöfen zu Gewaltattacken. In Hamburg wurde im vergangenen Jahr ein 19-Jähriger am S-Bahnhof Jungfernstieg erstochen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Eine Totgeburt? Verstorbenes Neugeborenes in Erfurter Babyklappe gefunden

Eine Totgeburt? Verstorbenes Neugeborenes in Erfurter Babyklappe gefunden

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Kommentare