Mit Fladenbrot auf Lama-Jagd

+

Otterstedt - Mit einem großen Fladenbrot sind Polizisten und Passanten im niedersächsischen Otterstedt vergeblich auf Lama-Jagd gegangen. Das Tier hat sich bei seiner Festnahme gewehrt.

Das Tier sei am Dienstag bei seinem Besitzer ausgebüxt und habe an einem See für Aufregung gesorgt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zusammen mit einer Streifenwagenbesatzung versuchten zwei Frauen, das scheue Tier mit dem Brot anzulocken und einzufangen.

Das Lama habe sich aber erfolgreich seiner Festnahme widersetzt. Erst der Besitzer habe durch sein “besonderes Vertrauensverhältnis“ das Tier wieder einfangen können, sagte ein Polizeisprecher in Verden.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare