Feuerteufel auf Schockemöhle-Gestüt?

Neustadt-Glewe/Schwerin - Nach drei Bränden auf seinem Gestüt in Mecklenburg fürchtet der frühere Springreiter Paul Schockemöhle, dass eine Serienbrandstifter sein Unwesen treibt.

Paul Schockemöhle

Schon im November und Januar hatten Strohmieten auf Gut Lewitz bei Neustadt-Glewe gebrannt. Nun stand am Mittwoch eine Strohlagerhalle bei Schwerin in Flammen und brannte bis auf das Gerüst ab. “Wir gehen Hinweisen nach. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, sagte ein Polizeisprecher. Der Gestütsbesitzer Schockemöhle hatte nach den ersten Bränden eine Belohnung von 10 000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen. Jetzt soll die Prämie erhöht werden, sagte Marc Lämmer von der Gestütsleitung. Auf dem Gut Lewitz werden 3500 Pferde auf 3000 Hektar Land gehalten. 130 bis 140 Mitarbeiter sind mit der Zucht und Aufzucht beschäftigt. Der erfolgreiche Springreiter und Züchter hatte das ehemalige Volkseigene Gut Anfang der 1990er Jahre übernommen.

dpa

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare