Drama in Bad Bevensen

Feuer im Hotel: Mann stirbt in den Flammen

+
Bei dem Hotelbrand in Bad Bevensen enstand ein Schaden in Millionenhöhe. Einer der Gäste konnte nur noch tot geborgen werden.

Bad Bevensen - In einem Hotel im niedersächsischen Bad Bevensen ist in der Nacht zum Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Ein Mann konnte nur noch tot aus den Flammen geborgen werden.

Bei einem Hotelbrand im niedersächsischen Bad Bevensen ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann ums Leben gekommen. Beim Einsatz der Löschkräfte konnte er nur noch tot geborgen werden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Vier andere Menschen wurden leicht verletzt, wie die Feuerwehr Uelzen am frühen Morgen mitteilte. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden in Höhe von rund einer Million Euro. Das Feuer war den Angaben nach aus noch ungeklärter Ursache gegen Mitternacht vermutlich in einem Zimmer des dreigeschossigen Gebäudes ausgebrochen. Mehr als 30 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion