Feuer in Behinderten-Wohnheim - Zwei Tote

Petershagen - Tragödie in einer Wohnanlage für geistig behinderte Menschen: Zwei Bewohner der Diakonie-Einrichtung sind bei einem Feuer ums Leben gekommen.

Drei weitere Menschen erlitten beim dem Unglück am Montagabend schwere Rauchvergiftungen. Wie die Polizei am Abend mitteilte, war der Schwelbrand aus zunächst unbekannter Ursache im ersten Stock der Wohnanlage für betreutes Wohnen, Hof Klanhorst, ausgebrochen. Eine 69-jährige Frau und einen 59 Jahre alten Mann konnten die Feuerwehrleute nur noch tot bergen. 13 Bewohner des Hauses wurden unversehrt gerettet.

“Wir denken, dass die Opfer an Rauchvergiftung starben“, sagte ein Polizeisprecher. Gesicherte Erkenntnisse gab es jedoch zunächst nicht. Die Feuerwehr hatte den Brand nach zwei Stunden gelöscht. Spurensicherung und Kriminalpolizei machten sich an die Arbeit. Es war jedoch nicht klar, ob die Brandursache vor Dienstag zu klären ist. Auch die Höhe des Sachschadens stand zunächst nicht fest. Auf Hof Klanhorst wird nach Angaben der Diakonie “eine Einheit von Wohnen und Arbeiten praktiziert“.

dpa

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare