Niestetal-Sandershausen

Feuer-Alarm: Lagerhalle in Vollbrand

+
ie Halle in Sandershausen steht in Vollbrand.

Am Donnerstagabend kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle in Niestetal-Sandershausen. Nach ersten Informationen steht die Halle in Vollbrand.

Niestetal-Sandershausen - Am Donnerstagabend erhielt die Einsatzzentrale der Polizei in Kassel über die Feuerwehr gegen 19.40 Uhr Kenntnis von einem Brand in Sandershausen.

Aktuell steht eine Halle im Bereich Egon-Höhmann-Straße Ecke Kreuzweg im Vollbrand, bei der es sich nicht, wie zuerst angenommen, um eine Flüchtlingsunterkunft handelt, sondern um eine nebenanliegende Lagerhalle. Aktuell wird nicht davon ausgegangen, dass Personen zu Schaden gekommen sind.

Aktuelle Informationen und ein Video des Brandes gibt es auf lokalo24.de*.

*lokalo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.