Niestetal-Sandershausen

Feuer-Alarm: Lagerhalle in Vollbrand

+
ie Halle in Sandershausen steht in Vollbrand.

Am Donnerstagabend kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle in Niestetal-Sandershausen. Nach ersten Informationen steht die Halle in Vollbrand.

Niestetal-Sandershausen - Am Donnerstagabend erhielt die Einsatzzentrale der Polizei in Kassel über die Feuerwehr gegen 19.40 Uhr Kenntnis von einem Brand in Sandershausen.

Aktuell steht eine Halle im Bereich Egon-Höhmann-Straße Ecke Kreuzweg im Vollbrand, bei der es sich nicht, wie zuerst angenommen, um eine Flüchtlingsunterkunft handelt, sondern um eine nebenanliegende Lagerhalle. Aktuell wird nicht davon ausgegangen, dass Personen zu Schaden gekommen sind.

Aktuelle Informationen und ein Video des Brandes gibt es auf lokalo24.de*.

*lokalo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Meistgelesene Artikel

Wetter-Vorhersage für Heiligabend: Dürfen wir auf weiße Weihnachten hoffen?

Wetter-Vorhersage für Heiligabend: Dürfen wir auf weiße Weihnachten hoffen?

Mann glaubt, in Hotel gleich mit hübscher Frau zu schlafen - dann muss die Polizei kommen

Mann glaubt, in Hotel gleich mit hübscher Frau zu schlafen - dann muss die Polizei kommen

Unfall endet in Scherbenhaufen: Mit Fensterglas beladener Lkw kracht gegen Baum und verursacht Chaos

Unfall endet in Scherbenhaufen: Mit Fensterglas beladener Lkw kracht gegen Baum und verursacht Chaos

Vergewaltiger kannte den Vornamen seines Opfers: „Aktenzeichen XY“ bringt heiße Spur bei ungewöhnlichem Fall

Vergewaltiger kannte den Vornamen seines Opfers: „Aktenzeichen XY“ bringt heiße Spur bei ungewöhnlichem Fall

Kommentare