Fernseher verfehlt Spaziergänger nur knapp

Coesfeld - Bei einem Abendspaziergang mit seiner Freundin wäre ein 25-Jähriger beinahe von einem Fernseher erschlagen worden. Ein blitzartiger Reflex rettete ihm das Leben.

Ein Mann wäre bei einem Abendspaziergang mit Freundin in Coesfeld um ein Haar von einem aus dem Fenster geworfenen Fernseher erschlagen worden. Ein Reflex in Sekundenschnelle rettete den 25-Jährigen. “Durch einen Schritt zur Seite konnte er verhindern, am Kopf getroffen zu werden“, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Coesfeld bei Münster. Das Gerät war am Sonntagabend aus einem Fenster im zweiten Stock geschleudert worden - offensichtlich von einem betrunkenen Mieter. Der 54-Jährige stritt es zunächst ab, obwohl zwei Zeugen es bestätigten. “An dem Abend ist dort reichlich Wein geflossen“, so der Sprecher. Ob das Programm mitschuld war, sei noch unklar, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare