Ferien nicht wegen Schweinegrippe verlängert

Düsseldorf - Die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen werden nicht wegen der Schweinegrippe verlängert. Das gab das NRW-Gesundheitsministerium bekannt.

Eine Verschiebung des Schulbeginns am 17. August wäre angesichts des bisherigen Verlaufs der Infektion nicht sinnvoll und unverhältnismäßig, sagte der Düsseldorfer Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Dienstag nach Beratungen eines extra eingerichteten Expertengremiums. Die Kommission aus Wissenschaftlern und Sachverständigen aus dem Öffentlichen Gesundheitsdienst habe ein klares Votum abgegeben, erklärte der CDU-Politiker.

Eine Auswertung der Krankheitsstatistiken hat demnach ergeben, dass Schüler weniger stark von einer Infizierung mit dem neuen Grippevirus betroffen sind. Am stärksten betroffen seien vielmehr die 18 bis 22-Jährigen. Die Einhaltung der Hygienestandards in der Schule sei daher die im Vergleich zur Ferienverlängerung sinnvollere Alternative. Aufklärung und regelmäßiges Händewaschen, kein Anniesen oder Anhusten könnten eine Ansteckung mit der neuen Grippe gut vermeiden helfen, betonte Laumann.

Der Minister appellierte zudem an Lehrer und Schüler, bei Grippesymptomen zu Hausen zu bleiben, um eine weitere Verbreitung der Schweinegrippe zu vermeiden. Nach den zuletzt verfügbaren Zahlen des Robert-Koch-Instituts vom Montag sind in Nordrhein-Westfalen 3.716 Menschen mit der Schweinegrippe infiziert und damit soviele wie in keinem anderen Bundesland. Deutschlandweit waren es zu dem Zeitpunkt 10.155 Menschen.

ap

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare