Lieber Internet als Sex

Fasten: Darauf verzichten wir am ehesten

+
Auf Alkohol würden die Deutschen einer Umfragte zufolge eher verzichten, als aufs Internet.

Düsseldorf - Bis Ostern herrscht noch Fastenzeit. Auf das geliebte Internet wollen eine Umfrage zufolge die wenigsten verzichten. Doch wie sieht es bei Alkohol, Süßigkeiten oder Sex aus?

Auf Alkohol würden die Verbraucher bei einer Fastenaktion am ehesten verzichten - 67 Prozent gaben das in einer Umfrage an. Eine Fastenzeit ohne Shoppen und Süßigkeiten können sich 55 beziehungsweise 46 Prozent der Befragten vorstellen, wie das Marktforschungsinstitut Innofact AG am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Das Institut hatte im März 1019 Verbraucher online befragt.

Rund ein Viertel sei auch bereit, befristet auf Handy, Fernsehen und Sex zu verzichten. „Am wenigsten könnten die Befragten auf das Internet verzichten , nur 7 Prozent wären dazu bereit“, berichtete das Institut. Allerdings beteiligen sich laut der Umfrage nur 15 Prozent der Befragten tatsächlich an einer Fastenaktion. Für Christen beginnt die Fastenzeit jedes Jahr am Aschermittwoch; sie bereiten sich damit auf Ostern vor.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare