Familienvater tötet seine Kinder und sich selbst

1 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab
2 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab
3 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab
4 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab
5 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab
6 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab
7 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab
8 von 12
Familiendrama im westfälischen Lengerich: Ein Vater soll seine beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. Das zwei Jahre alte Mädchen und der fünf Jahre alte Junge seien mit einem Messer getötet worden, heißt es. Es sei davon auszugehen, dass sich der Vater vor einen Zug geworfen hab

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerfete in Wildeshausen

Die Feuerwehr hatte für Samstagabend zur Feuerfete in die Widukindhalle in Wildeshausen geladen, wo bis spät in die Nacht gefeiert wurde.
Feuerfete in Wildeshausen

420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

Bei traumhaftem Laufwetter trafen sich 420 Läuferinnen und Läufer zum 3. Thedinghauser Erbhoflauf in Thedinghausen. Das Organisationsteam vom TSV …
420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

Oktoberfest in Schwitschen

Woa´s a Gaudi! Das Schwitscher Oktoberfest am vergangen Sonnabend schlug wieder alle Rekorde! Das Volksfest, das in bewährter Weise von den …
Oktoberfest in Schwitschen

Kuba-Festival in Rotenburg

Drei Bands vom Rotenburger Kulturbahnhof (Kuba) haben am Sonnabend mit ihrer Musik das Publikum begeistert. Das Trio „Segretto di Vittoria“, die …
Kuba-Festival in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Explosions-Gefahr nach Horror-Unfall! Fahrer verbrennt in Tanklaster auf A2

Explosions-Gefahr nach Horror-Unfall! Fahrer verbrennt in Tanklaster auf A2

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Kommentare