"Mädchen" anzüglich angeschrieben

Falle schnappt zu: 80 Sex-Täter online entlarvt

Stuttgart - Sie stellten im Internet eine Falle - und diese schnappte mehrfach erfolgreich zu: Wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch von Kindern sind 80 User angezeigt worden.

Bei den Ermittlungen im Netz hätten sich die Fahnder als zwölfjährige Mädchen ausgegeben, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Freitag in Stuttgart mit. Binnen kürzester Zeit nahmen die Tatverdächtigen im Alter von 19 bis 60 Jahren Kontakt zu den vermeintlichen Mädchen auf.

Sie hätten im Verlauf der Chats regelmäßig strafbare, eindeutig sexuell anstößige Absichten geäußert und diese vor ihrer Webcam auch umgesetzt. Einige der Angezeigten wurden bereits verurteilt. Ein 47-jähriger Täter erhielt beispielsweise eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Kommentare