Fall Mirco: Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

+
Im Fall Mirco hat die Staatsanwaltschaft eine Belohung ausgesetzt.

Mönchengladbach - Im Fall des seit zehn Tagen verschwundenen Schülers Mirco aus dem rheinischen Grefrath hat die Staatsanwaltschaft Krefeld jetzt 5000 Euro Belohnung für entscheidende Hinweise ausgesetzt.

Lesen Sie dazu:

Weitere Kleidung Mircos gefunden

Das teilte die Polizei am Montagabend mit. Die Landstraße 39 zwischen Wachtendonk und Grefrath könnte ein wichtiger Bezugspunkt für die Ermittler sein. Zeugen, die dort am Abend des 3. September ein Auto mit ungewöhnlicher Fahrweise bemerkt haben, sollen sich bei der Polizei melden. Die “Sonderkommission Mirco“ geht davon aus, dass der Täter, der mit dem Verschwinden des Zehnjährigen zu tun hat, diese Straße am Tattag befahren hat.

Polizei sucht nach Mirco (10) aus Grefrath

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10) aus Grefrath

dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare