Verdächtiger geständig

Fall Dano: Polizei findet DNA-Spur

+
Der kleine Dano wurde ermordet.

Bielefeld/Herford - Nach dem gewaltsamen Tod des kleinen Dano aus dem ostwestfälischen Herford hat die Polizei am Leichenfundort eine DNA-Spur des Tatverdächtigen gesichert.

Damit werde das Geständnis des Mannes untermauert, teilte die Polizei in Bielefeld am Donnerstag mit. Der 43-Jährige hatte zugegeben, den Nachbarsjungen getötet zu haben. Der fünfjährige Dano war Mitte März spurlos verschwunden, drei Wochen später wurde seine Leiche nahe dem Fluss Werre gefunden. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Die DNA-Spur befand sich an einem Gegenstand, der am Leichenfundort sichergestellt wurde. Nähere Angaben dazu wollte ein Polizeisprecher nicht machen.

dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare