Fahrgäste retten sich aus brennendem Bus

Esenshamm - Ein Linienbus ist in Esenshamm (Niedersachsen) in Flammen aufgegangen. Die etwa 20 Passagiere und die Fahrerin konnten sich nach Angaben der Polizei aus dem Inneren retten.

Zwei 16 Jahre alte Schülerinnen kamen mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Der Bus war am Morgen zu einer Berufsschule in Oldenburg unterwegs, als plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlugen. Rauch breitete sich im Bus aus.

Die Fahrerin stoppte das Fahrzeug und versuchte erfolglos, das Feuer zu löschen. Der Bus brannte vollständig aus. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand verursachte.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare