Irrtum mit nassen Folgen

Fähre war keine: Auto plumpst in den Rhein

+
Durch den Nebel kam es zu der folgenschweren Verwechslung.

Mannheim - Eine Autofahrerin hat am Donnerstagmorgen im Nebel zwei Leuchten an der Anlegestelle für Rhein-Fähren für die Lichter der Fähre gehalten und ist im Fluss gelandet.

Nach Angaben der Polizei verwechselte die 54-Jährige bei Mannheim zwei an der Rampe angebrachte Leuchten mit den Lichtern der Fähre. Das Auto kippte über den Rand in die Strömung des Flusses. Ein anwesender Rollerfahrer beobachtete den Vorfall, sprang ins Wasser und befreite die Frau aus dem sinkenden Fahrzeug. Während der Bergungsarbeiten blieb der Fährbetrieb gesperrt.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare