Seit dem 18. Juli verschwunden

Deutscher Extremsportler in Grönland vermisst

Verden - Ein Extremsportler aus Niedersachsen wird in Grönland vermisst. Der 47-Jährige war nach Angaben der Polizei alleine zu einer Trekking-Tour aufgebrochen.

Der Mann sei am 15. Juli gestartet und gelte seit dem 18. Juli als vermisst. Er habe eine 280 Kilometer lange Strecke per Leichtkanu und zu Fuß bewältigen wollen, berichtete der „Weser Kurier“. Der 47-Jährige sei Triathlet und Marathonläufer. Er habe ähnliche Reisen bereits öfter unternommen. „Wir haben Kontakt mit den Behörden in Grönland“, sagte Polizeisprecher Helge Cassens am Mittwoch.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare