Ursache ist noch unklar

Wohnhaus explodiert: Unfall oder Brandstiftung?

+
Ein größeres Wohnhaus ist im Erzgebirgskreis explodiert.

Ehrenfriedersdorf - Familiendrama oder Unfall? In der erzgebirgischen Kleinstadt Ehrenfriedersdorf hat eine Explosion ein Einfamilienhaus in Schutt und Asche gelegt.

Ein Einfamilienhaus im Erzgebirge ist am Montagmorgen explodiert. Die Ursache blieb zunächst unbekannt, das Gebäude in Ehrenfriedersdorf brannte nahezu vollständig nieder. Die Bewohner - ein Ehepaar - waren zum Zeitpunkt der Explosion nicht im Haus. Die 62 Jahre alte Frau meldete sich am Morgen bei der Polizei. Der zunächst vermisste 59 Jahre alte Ehemann, nach dem gefahndet worden war, wurde am Vormittag in der Nähe in seinem Auto entdeckt. Er soll verletzt sein und kam ins Krankenhaus.

Bilder: Wohnhaus in Ehrenfriedersdorf explodiert

Bilder: Wohnhaus in Ehrenfriedersdorf explodiert

Die Polizei ermittelt in mehrere Richtungen: „Weder Fahrlässigkeit oder ein technischer Defekt noch eine Beziehungstat sind derzeit auszuschließen“, hieß es. Hinweise auf weitere Verletzte oder Tote gab es bis zum Nachmittag nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Kommentare