Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus

Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
1 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
2 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
3 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
4 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
5 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
6 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
7 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder
8 von 11
Explosion in Itzehoer Mehrfamilienhaus - Bilder

Itzehoe - Bei einer heftigen Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Itzehoe sind mindestens ein Mann getötet und elf Menschen verletzt worden.

Bei einer heftigen Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Itzehoe sind mindestens ein Mann getötet und elf Menschen verletzt worden. Drei weitere Menschen konnten lebend aus den Trümmern geborgen werden, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte. Das Haus am Ostrand von Itzehoe stürzte völlig in sich zusammen. "Da steht nichts mehr. Da ist nur noch ein Trümmerfeld", sagte ein Polizeisprecher.

Die Explosion ereignete sich gegen 9.00 Uhr. Durch die Druckwelle wurden auch angrenzende Häuser beschädigt, Fensterscheiben sprangen heraus. „In einige Wohnungen kann man hineingucken“, sagte die Polizeisprecherin. Auch angrenzende Gebäude wurden teils stark beschädigt. „Die ganze Straße ist voller Splitter“, sagte die Sprecherin.

Warum das Haus in die Luft flog, war zunächst unklar. Auf der Straße vor dem Mehrfamilienhaus habe es Bauarbeiten gegeben. Erste Vermutungen, wonach ein Bagger eine Gasleitung beschädigt haben könnte, bestätigte die Polizei zunächst nicht. Nach Angaben der Feuerwehr habe es am Unglücksort aber nach Gas gerochen, sagte der Polizei-Sprecher weiter.

Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr war an der Unglücksstelle, auch Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz. „In erster Linie wird hier jeder Ziegelstein umgedreht“, sagte die Polizeisprecherin: "Die Bergung läuft auf Hochtouren." Es gehe darum, mögliche weitere Verschüttete zu retten. Auch Spürhunde sollten die Trümmer absuchen. Sie sollen nach Aussagen des Polizeisprechers angeschlagen haben.

In dem Mehrfamilienhaus waren den Angaben zufolge elf Menschen gemeldet. Wie viele von ihnen zum Zeitpunkt der Explosion in ihren Wohnungen waren, war zunächst unklar. Bei den Verletzten handele es sich nicht unbedingt nur Hausbewohner, betonte die Sprecherin - es könnten etwa auch Passanten oder Leute aus dem Umfeld betroffen sein. Einzelheiten dazu waren aber zunächst nicht bekannt.

dpa/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Oktoberfest in Schwitschen

Woa´s a Gaudi! Das Schwitscher Oktoberfest am vergangen Sonnabend schlug wieder alle Rekorde! Das Volksfest, das in bewährter Weise von den …
Oktoberfest in Schwitschen

Rotenburger Herbstmarkt auf dem Lohmarkt

Auch am Samstag und Sonntag konnten sich die 65 Schausteller auf dem Rotenburger Herbstmarkt nicht über fehlende Kundschaft beklagen. Die …
Rotenburger Herbstmarkt auf dem Lohmarkt

NDR-Sprechstunde „Lieb & teuer“ im Heimathaus

Insgesamt 250 Menschen aus der Region kamen mit ihren besonderen Stücke in das Rotenburger Heimathaus. Dort erhielten sie von den Experten der …
NDR-Sprechstunde „Lieb & teuer“ im Heimathaus

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Beim Werder-Training am Mittwochnachmittag fehlten Max Kruse (privater Termin) und Sebastian Langkamp (krank). Dafür waren Milos Veljkovic, …
Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Meistgelesene Artikel

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)

Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)

Kommentare