Erschöpfter Seehund aus Elbe gerettet

+
Seehund "Egon" wird nun aufgepäppelt, bevor es für ihn wieder in die Freiheit geht

Stade - Ein Seehund aus Holland hatte sich an Weihnachten in die Elbe verirrt. Völlig erschöpft fanden ihn Passanten im Sand liegend. Die Geschichte einer tierischen Rettungsaktion:

Spaziergänger hatten den Seehung am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr am Strand von Bassenfleth im Kreis Stade erschöpft im Sand liegend gefunden. Sie verständigten die Polizei. Vor Ort kamen den Beamten dann nach Rücksprache mit der Seehundstation Norddeich drei Feuerwehrleute zur Hilfe. Mit vereinten Kräften gelang es ihnen, den Seehund, den sie auf den Namen "Egon" tauften, einzufangen.

Anschließend wurde er zur Seehundstation gebracht. Dort stellte eine Mitarbeiterin anhand einer Erkennungsmarke fest, dass "Egon" aus Holland kommt. Nach seinem weihnachtlichen Schwimmausflug wird er nun aufgepäppelt, bevor er später wieder ausgewildert wird.

mm

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Kommentare