Ermordete Frau - Ehemann verliert Alibi

Wiesbaden - Einen Monat nach der Ermordung einer 31-jährigen Türkin in Wiesbaden ist ihr Ehemann am Freitag unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden.

Die Frau hatte sich von ihrem gewalttätigen Mann getrennt und mehrere Monate im Frauenhaus gelebt. Ende September war sie ermordet in ihrer neuen Wohnung aufgefunden worden. Der Ehemann geriet bereits damals unter Verdacht, für die vermutete Tatzeit hatte er aber ein Alibi.

Neue Untersuchungen hätten ergeben, dass die Frau bereits einige Stunden früher getötet worden sei, berichtete die Polizei. Für diese Zeit konnte der Mann kein Alibi nachweisen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Kommentare