Ermittlungen gegen Polizisten wegen Belästigung

Zwickau - Einem Polizisten aus Sachsen droht Ärger, weil er als Schürzenjäger in Uniform unangenehm aufgefallen sein soll.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wird gegen den 34-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Datenschutzgesetz ermittelt. Der Streifenpolizist soll mehrfach junge Frauen mit SMS-Nachrichten belästigt haben. Die Telefonnummern besorgte er sich nach bisherigen Erkenntnissen aus Protokollen von Unfallaufnahmen und Verkehrskontrollen, bei denen er selbst anwesend war.

Ein Polizeisprecher sagte, gegen den Beamten sei auch ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden. “Wir müssen von einem bedauerlichen, inakzeptablen Einzelfall ausgehen.“

Nach einem Bericht der “Chemnitzer Morgenpost“ erhielten ausschließlich blonde Frauen Kurznachrichten von dem mutmaßlich liebestollen Beamten.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare