Ermittlungen im Fall Ameland dauern noch Monate

+
Ein niederländisches Kamerateam filmt am Mittwoch vor dem umgebauten Bauernhof in Buren auf der Westfriesischen Insel Ameland, in dem die Missbrauchsfälle in der Gruppe aus Osnabrück passiert sein sollen.

Osnabrück - Die Ermittlungen zu den Missbrauchsfällen unter Jugendlichen auf der Ferieninsel Ameland werden sich noch über Monate hinziehen.

Lesen sie dazu:

Ameland-Ermittler gehen von acht Opfern aus

Ameland: Offene Fragen im Missbrauchsskandal

Milde Strafe für Ameland-Täter?

Er rechne damit, dass das Verfahren gegen die Jugendlichen in zwei bis drei Monaten beendet sein werde, sagte Alexander Retemeyer, Sprecher der Osnabrücker Staatsanwaltschaft, am Dienstag. Da es sich um Jugendstrafrecht handele, werde es nicht zwangsläufig Anklagen geben. “Der Erziehungsgedanke steht im Vordergrund“, sagte er. Für jeden Täter werde einzeln entschieden, wie das Verfahren beendet werde. Denkbar sind zum Beispiel Anti-Aggressionstrainings. Auch das städtische Jugendamt werde eingeschaltet, sagte Retemeyer.

dpa

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare