Nachwuchs am Bahnsteig gelassen

Auf Zugfahrt nach Leipzig: Mutter vergisst kleine Kinder

Erfurt - Eine Mutter ist vom Erfurter Bahnhof ohne ihre beiden Kinder im Alter von drei und fünf Jahren nach Leipzig abgefahren. Glücklicherweise waren die drei wenig später wieder vereint.

Eine Mutter hat ihre beiden kleinen Kinder im Erfurter Hauptbahnhof vergessen. Eine Bahnmitarbeiterin entdeckte das dreijährige Mädchen und den fünfjährigen Jungen am Dienstagabend mit mehreren Koffern auf dem Bahnsteig, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Die Mutter war kurz zuvor ohne die Kinder mit einem ICE in Richtung Leipzig abgefahren.

Der Zugchef des Intercity machte die Frau ausfindig, während Bundespolizisten die Kinder und das Gepäck in Obhut nahmen. Wenig später konnten die beiden Kinder ihre Mutter, die inzwischen in Leipzig wieder einen Zug zurück nach Erfurt genommen hatte, in die Arme nehmen.

Erst im März waren auf dem Erfurter Hauptbahnhof zwei kleine Mädchen in Kinderwagen zurückgelassen worden. Die Eltern waren ohne sie in eine Regionalbahn gestiegen.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare