Entführungsfall: Polizei sucht Hausierer

+
Die Polizei sucht weiter nach der entführten Bankiersgattin aus Heidenheim.

Heidenheim - Die Suche nach der entführten Bankiersfrau geht weiter. Die Polizei sucht nun nun nach einem Haustürverkäufer. Er könnte ein wichtiger Zeuge sein.

Am sechsten Tag der Entführung der Bankiersfrau aus dem schwäbischen Heidenheim hat die Polizei ihre Suchaktion in einem schwer begehbaren Gebiet fortgesetzt. Trotz der tagelangen Bemühungen von jeweils Hunderten Einsatzkräften fehlte von der 54-Jährigen auch am Montag noch jede Spur, wie Polizeisprecher Markus Ott dem DAPD sagte. Auch zu dem Täter gab es seit der Entführung am Mittwoch keinerlei Kontakt.

Bankiers-Gattin entführt: Verzweifelte Suche nach Maria B.

Bankiers-Gattin entführt: Bilder von der Suche nach Maria B.

Lesen Sie auch:

Entführung in Heidenheim: Polizei tappt im Dunkeln

Entführung: Lage für Bankiersfrau immer prekärer

Auto der entführten Bankiersfrau gefunden

Belohnung im Fall der entführten Bankiersgattin

Entführungsfall: Verdächtiger wieder frei

Hoffnungen setzen die Ermittler nun auf einen Haustürverkäufer, der am Mittwoch in der Wohngegend der Frau und damit in der Nähe des Tatorts unterwegs war und etwas beobachtet haben könnte. “Er könnte ein wichtiger Zeuge sein“, erklärte Ott und betonte: “Der Mann wird nicht als Verdächtiger, sondern als Zeuge gesucht.“ Als falsche Spur erwies sich am Wochenende die vorübergehende Festnahme eines 44-jährigen Mannes aus der Region. Weil sich der Verdacht gegen ihn nicht erhärtete, wurde er wieder freigelassen. Am frühen Samstagabend war das Anwesen des Mannes mit richterlichem Durchsuchungsbeschluss erfolglos durchsucht worden. Die Hoffnung, die Frau möglicherweise auf dem Grundstück aufzufinden, erfüllte sich nicht, berichtete die Polizei. Auf diese Spur kam die Kripo durch Hinweise aus der Bevölkerung und eigene Ermittlungen.

Lebensbedrohliche Lage ist wahrscheinlich

Insgesamt rund 360 Hinweise sind bislang bei den Ermittlern eingegangen, wie Ott sagte. Zugleich rief er die Bevölkerung dringend zur weiteren Mithilfe auf. Die Familie der Entführten wiederholte ihren Appell an den oder die Entführer. Sie hat 50.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt. Ergebnisse der kriminaltechnischen Untersuchung von Auto und Handy der Frau, die am Freitag gefunden worden waren, lagen am Montag zunächst noch nicht vor, wie der Polizeisprecher weiter erklärte.

Die 54-jährige Frau eines Sparkassendirektors ist nach Einschätzung der Ermittler inzwischen in einer lebensbedrohlichen Lage. Entweder ist sie schon die ganze Zeit in der Gewalt eines Entführers, der sich nicht mehr meldet, “oder sie ist in einer hilflosen Lage und kann sich nicht selbst versorgen“, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Frau war nach den Ermittlungen der Polizei am Mittwochmorgen aus dem Wohnhaus in Heidenheim-Schnaitheim entführt worden. Der Entführer hatte am Mittwoch gegen 11.20 Uhr angerufen und ein hohes Lösegeld gefordert. Er ließ auch die Entführte kurz etwas sagen. Sie konnte ihrem Mann nur kurz mitteilen, dass der Täter sie mit dem Tod bedroht habe. Der Bankier deponierte wie vom Täter verlangt Geld neben der A 7, das jedoch nicht abgeholt wurde.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Kommentare