Entführtes tschechisches Baby wieder zu Hause

+
Die kleine Michala ist wieder zu Hause.

Prag/Bratislava/Neuwied - Das vor zehn Tagen in Tschechien vor den Augen der Mutter aus einem Kinderwagen entrissene Baby ist in der Nacht auf Sonntag wieder nach Hause gekommen.

Die Mutter und mehrere weitere Familienmitglieder waren persönlich nach Deutschland gereist, um das entführte Kind in Koblenz abzuholen. Noch in der Nacht brachten sie die erst vier Wochen alte Michala Janova per Auto zurück.

Vor dem Wohnhaus der Roma-Familie in Trmice nahe dem Entführungsort Usti nad Labem (Aussig an der Elbe) warteten in der Nacht zahlreiche Journalisten und Familienangehörige. Das Haus war mit Luftballons und einem handgemalten Willkommens-Transparent verziert. Über das Motiv der Entführung wird weiterhin gerätselt. Die tschechische Polizei gibt sich wortkarg und verweist auf laufende Ermittlungen.

dpa

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare