1. Startseite
  2. Deutschland

Energie sparen: Tipps und Tricks beim Gasnotstand

Erstellt:

Von: Alexander Eser-Ruperti

Kommentare

Die Energiepreise 2022 explodieren, es kommen erhebliche Nachzahlungen auf Mieter zu. Doch es gibt Tipps und Tricks zum Energiesparen beim Gasnotstand.

Berlin – Energie sparen und sparen. Aber wo oder wie? Mit Schrecken verfolgen viele Bürgerinnen und Bürger die ständig neuen Nachrichten über steigende Energiepreise und den möglichen Gasnotstand. Besonders beim Gaspreis droht Verbraucherinnen und Verbrauchern eine Verdreifachung der Rechnung. Viel Land ist bisher nicht in Sicht, denn die Kosten könnten noch weiter steigen. Im Zuge des Gasnotstands, den Wirtschaftsminister Robert Habeck unter allen Umständen verhindern will, werden Tipps und Tricks zum Energiesparen im Haushalt umso wichtiger. Es gibt eine Reihe Stellschrauben, an denen gedreht werden kann. Welche sind das?

Energie sparen im Haushalt: Tipps zum Energiesparen beim Gasnotstand – kälter und kürzer duschen

Der Gasnotstand sorgt dafür, dass sich Mieter in Deutschland wieder Tipps zum Energiesparen im Haushalt einholen. Die erdrückenden Kosten lassen vielen keine Wahl: Einige der möglichen Spar-Maßnahmen dürften allerdings für wenig Begeisterung sorgen. Ein Tipp etwa: Kälter duschen – und kürzer. Laut Verbraucherzentrale NRW umfasst Warmwasser etwa 20 Prozent des Energieverbrauchs für Wärme. Wer sparen will, kann also sein Duschverhalten ändern.

Thermostatventil an Heizung. Wer die Heizung um ein paar Grad herunterdreht, kann seinen Gasverbrauch senken – und so Geld sparen.
Wer das Thermostat an seiner Heizung etwas herunterdreht, kann seinen Gasverbrauch senken – und so Geld sparen. © Imago/Political-Moments

Der Leiter der Gruppe Energieeffizienz, Reinhard Loch, sagte der Tagesschau hierzu: „Wenn ich kürzer dusche, verbrauche ich entsprechend weniger, zum Beispiel fünf statt sieben Minuten sind etwa 30 Prozent geringerer Energieeinsatz.“ Loch glaubt, damit ließen sich jährlich bis zu 100 Euro pro Person sparen. Loch erklärte zudem, wer mit 37 statt 40 Grad dusche, würde rund zehn Prozent an Energie für warmes Wasser weniger verbrauchen. Was nach nicht viel klingt, läppert sich bei den aktuellen Preisen, vor allem da die Preise im Zuge des Gasnotstands weiter explodieren könnten.

Energie sparen: Der richtige Duschkopf kann in Zeiten des Gasnotstands bares Geld sparen

Energiesparen im Alltag nehmen manche Vermieter etwas zu wörtlich: Es gibt bereits Berichte über Vermieter, die Warmwasser abgestellt haben – zum Entsetzen des Mieterbundes. Wer seine eigene Rechnung allerdings so niedrig wie möglich halten möchte, und das dürften alle sein, könnte sich auch über seinen Duschkopf Gedanken machen: Die richtige Auswahl kann bares Geld sparen in Zeiten des Gasnotstands. Ein sparsamer Duschkopf drosselt den Verbrauch deutlich. Auch Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) forderte seit einer Weile Energie zu sparen – und behauptet selbst kürzer zu duschen.

Energiesparen: Größte Sparmöglichkeiten beim Heizen – Heizkosten mit bewusstem Vorgehen senken

Rund 70 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland gehen beim Heizen drauf. Mit anderen Worten, wer bewusst heizt, liegt beim Energiesparen udn bei einem möglichen Gasnotstand in Deutschland vorne. Sparmöglichkeiten bedeuten nicht frieren zu müssen, schon eine Reihe einfacher Tricks senkt den Bedarf und hilft, um Energie zu sparen. Ein guter Trick ist es, die Heizung regelmäßig zu warten. Die richtige Einstellung spart Energie ein, dafür braucht es jedoch eine regelmäßige Überprüfung. Eine gut gedämmte Wohnung ist zudem Voraussetzung, um nicht doch kostenintensiv „die Umwelt“ zu heizen. Es bietet sich im Rahmen des Gasnotstands zudem an, die Heizung bei Nacht oder im Fall von Abwesenheit auszustellen.

Energie sparen: Beim Heizen die Kosten senken

Das richtige Lüften spielt ebenfalls eine Rolle, um Energie zu sparen: Statt dauerhaft gekippten Fenstern bietet sich schnelles „Querlüften“ an: Einmal alle Türen und Fenster weit aufreißen und für „Durchzug“ sorgen, dann wieder schließen. Während des Stoßlüftens sollten die Fenster geschlossen sein. Schwere Vorhänge und anliegende Jalousien können in der kalten Zeit ebenfalls dafür sorgen, dass der Wärmeverlust zumindest nachts gering bleibt. Es gibt unterschiedliche Wege, um Energie zu sparen, bei einigen gibt es mehr Einsparungspotenzial, bei anderen weniger. Es sollte sich von der Hoffnung auf „die eine Methode“ verabschiedet werden: Wirklich sparen lässt sich mit einer Summe verschiedener Maßnahmen, die alle für etwas Einsparung sorgen.

Energie sparen: Diese Tipps können im Haushalt helfen

Wie kann man die Energiekosten reduzieren? Energiesparen bei technischen Geräten

Die Frage „Wie kann man die Energiekosten reduzieren“ lässt sich auch wie folgt beantworten: über den bewussten Umgang mit elektrischen Geräten. Rund 14,5 Prozent des Energieverbrauchs in Haushalten kommt über den Strom. Über ein Viertel davon geht laut Tagesschau auf Fernseher oder Laptops zurück, gefolgt von Tiefkühlschränken und Kühlschränken. Während bei letzteren wenig Spielraum ist, vorausgesetzt man braucht den Tiefkühlschrank wirklich und hat den Kühlschrank nicht kälter als nötig eingestellt, ist das bei Unterhaltungs- und Informationstechnik anders. Steckerleisten können Energiefresser begrenzen und beim Energiesparen helfen.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Wer Fernseher und Laptop nicht laufen lässt, wenn er sie nicht benötigt, spart Geld. Ebenso wie bei der Beleuchtung der eigenen Wohnung gilt, was nicht wirklich gebraucht wird, sollte ausgeschaltet werden. Hinzu kommt: Bei neuen technischen Geräten auf die Energieeffizienz und den Verbrauch achten. Das betrifft alle technischen Gerätschaften, die Unterschiede können erheblich sein. Beim Waschen sollte man die Temperaturen zudem nicht höher als nötig stellen, ebenso bietet es sich an, Energiesparprogramme zu nutzen. Zu guter Letzt: Wer kann, sollte auch auf seinen Trockner verzichten – zumindest im Sommer.

Auch interessant

Kommentare