"Emmely" sitzt wieder an der Supermarkt-Kasse

+
Die Kassiererin Emmely darf endlich wieder an der Kasse sitzen.

Berlin - Endlich: Die bundesweit als “Emmely“ bekannte Berliner Kassiererin sitzt seit Dienstag wieder an der Supermarktkasse. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm.

Ihr war Anfang 2008 gekündigt worden, weil sie liegengebliebene Pfandmarken für insgesamt 1,30 Euro eingelöst hatte. Sie klagte, ging durch mehrere Instanzen und siegte schließlich vor dem Bundesarbeitsgericht.

Gekündigt! Diese Bagatellen können Sie den Job kosten

Gekündigt! Diese Bagatellen können Sie den Job kosten

Seit Dienstagvormittag arbeitet die 52-Jährige - zunächst abgeschirmt von Sicherheitskräften - nun wieder in einem Kaiser's-Markt nahe ihrem Wohnort in Berlin-Hohenschönhausen. Auf eine Rückkehr in ihre frühere Filiale hatte sie nach Angaben ihres Anwalts aber verzichtet.

dpa

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kommentare