Einbrecher schläft am Tatort ein

Wiesbaden - Wem so etwas passiert, der ist wirklich nicht besonders ausgeschlafen: Beim Einbruch in einen Wiesbadener Supermarkt hat den Dieb die Müdigkeit übermannt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, schaffte der 42-Jährige es nachts noch, Kosmetik, Zigaretten und Kleidung in Plastiksäcken zum Abtransport bereitzustellen. Dann sank er am Tatort in einen tiefen Schlaf. Dass er beim Eindringen in das Gebäude einen stillen Alarm ausgelöst hatte, wusste er nicht.

So fiel er schlaftrunken der Polizei in die Hände. Die stellte fest, dass der 42-Jährige zuletzt vor einer Woche wegen Einbruchs festgenommen worden war. Er wurde deshalb in Gewahrsam genommen und einem Haftrichter vorgeführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Kommentare