Einbrecher flieht und wird angefahren

Herne - Einen völlig verkorksten Einbruch hat ein 29-Jähriger am 1. Weihnachtstag hingelegt. Erst schnappte ihn die Polizei, dann erfasste ihn auch noch ein Auto.

Ein Anwohner hatte gehört, wie der Ganove eine Fensterscheibe im Hinterhof einschlug und die Polizei gerufen. Ein Streife war schnell zur Stelle und ließ die Handschellen klicken. Der einschlägig bekannte Einbrecher riss sich jedoch los und stürmte davon. Das hätte er besser gelassen. Einem Taxi konnte er gerade noch ausweichen. Auf der anderen Straßenseite schlug er jedoch mit den Händen auf dem Rücken lang hin. Mit mehreren Knochenbrüchen im Gesicht und einer Gehirnerschütterung wurde er in ein Krankenhaus gebracht, berichtete die Polizei am Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare