Einbrecher erschrecken 300 Hühner zu Tode

+
Die Einbrecher haben unter den Hühnern eine Massenpanik ausgelöst

Euskirchen - Einbrecher haben eine tödliche Massenpanik in einem Hühnerstall in Eschweiler (Nordrhein-Westfalen) ausgelöst. Dabei waren die Diebe auf etwas ganz Anderes aus.

Die Unbekannten waren nach Polizeiangaben vom Montag durch den Hühnerstall in das Büro des Bauernhofs eingebrochen und hatten dort ein Laptop gestohlen. Mit ihren Taschenlampen hatten sie die Tiere offenbar aufgescheucht und in Panik versetzt.

Der Bauer meldete der Polizei neben dem gestohlenen Computer rund 300 tote Hühner.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Kommentare