Ehepaar heizte wegen Stromsperre mit Grill und erstickte

Koblenz - Ein Ehepaar ist in seinem Wochenendhaus an der Mosel in Koblenz-Güls erstickt, weil es mit einem Holzkohlengrill geheizt hatte. Der Strom war ihnen abgestellt worden.

Wegen nicht bezahlter Rechnungen war dort der Strom abgestellt. Ein Sprecher des Koblenzer Elektrizitätswerks und Verkehrs-Aktiengesellschaft (KEVAG) bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der “Rhein-Zeitung“.

Die Polizei bestätigte, dass Nachbarn des Camping-Geländes am Samstagmorgen den Rettungsdienst gerufen hatten, weil das Ehepaar auf Klopfen nicht reagierte. Der 49-jährige Besitzer des Ferienhauses war bereits tot, die 39-jährige Ehefrau starb wenig später, wie das Blatt berichtete. Eine Obduktion am Mittwoch soll die genaue Todesursache klären.

Dem Bericht zufolge funktionierte die Abluftanlage in dem Häuschen nicht, weil sie ebenfalls mit Strom betrieben wird. Auch der Hund des Paares sei erstickt, hieß es weiter. Der KEVAG-Sprecher betonte, dass Kunden vor einer Stromsperre verschiedene Angebote erhielten, wie der Zahlungsrückstand ausgeglichen werden könnte. Das Ehepaar sei nicht auf das Wochenendhaus angewiesen gewesen, sondern habe noch eine Wohnung in Koblenz gehabt.

AP

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare