Ehe-Tragödie: Dreifache Mutter erstochen

Karlsruhe - Bei einer Ehetragödie ist eine dreifache Mutter in Bruchsal von ihrem Mann erstochen worden.

Der 29-jährige mutmaßliche Täter stellte sich in der Nacht zum Samstag selbst den Behörden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Karlsruhe berichteten. Nach eigenen Angaben hatte er seine schlafende 30-jährige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung zunächst gewürgt und dann mit mehreren Messerstichen getötet. Das Paar hatte zwei gemeinsame Kinder im Alter von sechs Wochen und einem Jahr sowie ein achtjähriges Kind aus einer früheren Beziehung der Mutter. Die Kinder wurden von der Polizei unverletzt und schlafend in der Wohnung angetroffen und bei Verwandten untergebracht. Das Tatmotiv war zunächst unklar.

ap

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare