Edeka-Betreiber weist Bespitzelungsvorwürfe zurück

+
Einkäufer mit Taschen und Einkaufswagen gehen in Hannover an einem Geschäft von Edeka vorbei.

München - Vorwürfe der Bespitzelung in Edeka- Supermärkten sind vom Betreiber zurückgewiesen worden. Durch die öffentlichen Vorwürfe werde das Unternehmen in ein falsches Licht gerückt.

Lesen Sie dazu:

Sachsen: Spitzelvorwürfe gegen Edeka-Chefs

Das Magazin “Focus“ hatte berichtet, die Mitarbeiter der in Sachsen ansässigen Simmel AG seien von Privatdetektiven ausgespäht worden. Die Gewerkschaft Verdi will Anzeige erstatten. Simmel betreibt mit rund 1000 Beschäftigten 32 Edeka-Märkte in Sachsen, Thüringen und Bayern.

Firmenchef Peter Simmel, der auch Aufsichtsratschef bei der Edeka AG ist, teilte am Montagabend mit, zur Klärung der Vorwürfe werde ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer eingesetzt. Er räumte ein, es seien zum Schutz vor Diebstahl zwei Detekteien beauftragt worden. Über die Kontrollen seien die Mitarbeiter informiert worden. Es sei jetzt zu prüfen, inwiefern die Detekteien ihrem Auftrag gerecht wurden oder darüber hinaus ohne Absprache selbstständig tätig wurden. Die Edeka-Zentrale in Hamburg teilte mit, die Prüfung des Falles habe bereits begonnen.

Verdi will das Unternehmen auch wegen des Verdachts auf Sozialversicherungsbetrug melden. Die in dem Bericht erwähnte Praxis, Überstunden mit Warengutscheinen zu vergelten, sei nicht rechtmäßig und werde daher beim Träger der Rentenversicherung angezeigt, sagte der Landesfachbereichsleiter Handel von Verdi Bayern, Hubert Thiermeyer. Simmel betonte, mit der Vergabe von Gutscheinen solle den Mitarbeitern im Rahmen des gesetzlichen Steuerfreibetrages möglichst viel Netto vom Brutto gegeben werden. dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

Kommentare