Sauerland will Erklärung abgeben - kein Rücktritt

+
Nach der Katastrophe bei der Loveparade hat die Duisburger SPD Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU, Foto) zum Rücktritt aufgefordert.

Duisburg - Nach tagelangen Rücktrittsforderungen wegen der Loveparade-Katastrophe will Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) noch an diesem Montag eine persönliche Erklärung abgeben.

Das teilte Stadtsprecher Josip Sosic mit. Details nannte er nicht. Nach dpa-Informationen will Sauerland aber nicht seinen sofortigen Rücktritt bekanntgeben.

Gedenken an die Opfer der Loveparade

Gedenken an die Opfer der Loveparade

Die Duisburger SPD hat am Montag Sauerlands sofortigen Rücktritt gefordert. Die Linke im Rat hat bereits einen Abwahlantrag gestellt. Eine Abstimmung darüber im Stadtrat noch im August ist aber wegen der Ferienzeit sehr unwahrscheinlich. Viele Ratsmitglieder sind verreist.

Sauerland wird vorgeworfen, die Veranstaltung gegen den Widerstand von Fachbeamten durchgesetzt zu haben, weil er den Imageerfolg für seine Stadt wollte.

dpa

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare