Duisburg: 30.000 Unterschriften gegen OB

Duisburg - Beim Bürgerbegehren gegen Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) wegen der Loveparade-Katastrophe haben schon 30 000 Menschen unterschrieben.

Täglich kämen bis zu 1000 Unterschriften hinzu, teilte der Duisburger Initiator Werner Hüsken am Donnerstag mit. Duisburger Bürger machen Sauerland für die Genehmigung der Techno-Party politisch verantwortlich und werfen ihm ein völlig ungenügendes Krisenmanagement nach dem Unglück vor. Kommen bei der seit dem 20. Juni laufenden Unterschriftenaktion innerhalb von vier Monaten 52 000 Stimmen zusammen, folgt ein Bürgerentscheid. Dann können die Duisburger direkt über Sauerlands politisches Schicksal abstimmen. Um den Oberbürgermeister abzuwählen, müssten sich mindestens 25 Prozent gegen Sauerland aussprechen.

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Kommentare